Ausbildung zum pädagogischen Begleithund-Team

Ob in Schulen, Kindergärten oder ähnlichen Einrichtungen, schon vielfach wurde belegt, dass sich die Präsenz eines Hundes positiv auf alle Beteiligten auswirkt. Bei Kindern und Jugendlichen jedes Alters fördern Hunde die emotionalen und sozialen Kompetenzen und sie begünstigen zudem ein angenehmes Arbeitklima. Hunde sind gut für die Motivation, stärken das Selbstwertgefühl, reduzieren Stress, fördern die Kommunikation und noch vieles mehr. 

Viele Hundehalter in sozialen Berufen spielen mit dem Gedanken, ihren Vierbeiner in den beruflichen Alltag zu integrieren oder haben sich ihren Hund sogar mit diesem Ziel zugelegt.
Doch damit aus einem Mensch-Hund-Team ein pädagogisch kompetentes Mensch-Hund-Team wird, müssen viele Dinge gelernt und umgesetzt werden.

 

Um ihnen und ihrem Hund die nötige Sicherheit im beruflichen Alltag zu geben, haben wir uns entschlossen, eine Ausbildung dafür zu konzipieren. 

Inhalt:

  • 4 Stunden Theorie zum Thema Kommunikation/Körpersprache/Recht/Einsatzmöglichkeiten des Hundes in päd. Einrichtungen/ Wunsch und Wirklichkeit, was kann ein päd. Begleithund leisten?
  • 3 Stunden praktischen Einzelunterricht mit Hund
  • 1 Stunde Einschätzung des Hundes
  • 2 begleitete Einsätze in der päd. Einrichtung mit Vorbereitung (je ca. 1,5 Stunden)
  • 3 Stunden praktisches Beobachten und Einschätzen von Hunden mit anschließender schriftlicher Ausarbeitung
  • Diverse Hausaufgaben zum Aufarbeiten und Vertiefen des Themas
  • Skript, Links und Handouts zu Themen wie: Kommunikation, praktische Übungen, Markertraining
  • Zugang zu diverser Fachliteratur (gegen Kaution)
  • Abschlussprüfung für den Hundehalter
  • Schriftliche Einschätzung des Hundes

Unsere Ausbildung zeichnet sich aus durch:

  • 1:1 Betreuung, sie und ihr Hund werden dadurch effizent und individuell geschult und gefördert
  • Selbststudium und Hausaufgaben erhöhen die Flexibilität und machen eine Ausbildung auch neben Arbeit und Familie möglich
  • Geschulte Trainer stehen den Teilnehmern jederzeit für Fragen zur Verfügung
  • Flexible Studienzeiten, keine verstecken Kosten
  • bei Bedarf können weitere Einzelstunden dazugebucht werden
  • Neuzertifizierungen in jährlichen Abständen, falls gewünscht
  • Ansprechpartner für Fragen, auch nach der Ausbildung und kleines internes Netzwerk zum Austausch der Absolventen untereinander

Diese Ausbildung richtet sich an:

  • Hundehalter die ihren Hund bei ihrer Arbeit mit Kindern, Jugendlichen oder Erwachsenen integrieren möchten,
    egal ob im Kindergarten, Heimen, Tagesstätten, Schulen oder sonstigen Einrichtungen
  • Die Ausbildung kann bereits im Welpenalter des Hundes mit theoretischen Inhalten begonnen werden, die Prüfung des Hundes kann jedoch frühstens absolviert werden, wenn der Hund ein Jahr alt ist

 

Termine:
Start und Termine nach Absprache

Kursort:
Einzeltermine überwiegend auf unserem Hundeplatz

Kosten: 
950 Euro (incl. Arbeitsmaterial)

Optionale Kosten:
50 Euro pro weitere  Einzelstunde (falls gewünscht, keine Pflicht)
Widerbesuch nach einem Jahr 60 Euro/Stunde incl. Zertifizierung und ggf. neuer Einschätzung

Ggf. Kosten für Bücher zum Selbststudium 

 

Sollten Sie sich für unsere Ausbildung interessieren, nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf.




 

 

 

 

Noch Fragen? Rufen Sie uns an!   Telefon: 0171 488 75 28

Franziskus Hundeland
Weil am Rhein
Tel. 0171 488 75 28

Franziskus Hundeland | Alemannenstraße 41 | 79689 Maulburg | Tel 0171 488 7528 | kontakt@franziskus-hundeland.de

Auf dieser Seite möchten wir Cookies (auch von Dritten) verwenden. Wenn Sie diese Website weiterhin nutzen oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie, damit einverstanden und mindestens 16 Jahre alt zu sein. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit widerrufen. Weitere Infos.

Akzeptieren