Sonntag, 17. Januar 2016

Schnee - so kommt ihr gut durch die weiße Welt

Hier ein paar Tipps für die weißen Tage:

- Bitte denkt daran, das auch eure Hunde unter Umstände kalt haben. Eure Hunde sind je nach Schneehöhe direkt mit dem Bauch im Kalten.
-Wenn ihr viel auf Straßen unterwegs sein, wascht euren Hunden danach zumindest mit einem feuchten Tuch Füße und Bauch ab, da sie das ganze Streusalz im Fell, auf der Haut und zwischen den Zehen hängen haben. 
- mit lauwarmem Wasser kann man Schneeklumpen im Fell und zwischen den Zehen entfernen
- Hunde ohne Unterwolle, geschorene Hunde, junge/alte/kranke Hunde sollten evtl. ein Mäntelchen tragen
- bleibt draußen nicht zu lange auf einer Stelle stehen, sondern bewegt euch, damit auch eure Hunde in Bewegung bleiben.
- wenn eure Hunde sehr empfindliche Pfoten haben, gibt es in Zoogeschäften spezielle Pflegemittel um die Pfoten vor Streusalz zu schützen. Alternativ kann auch Melkfett, Hirschtalg oder ähnliches aufgetragen werden, dies sollten die Hunde möglichst nicht ablecken 
- Hunde sollten nur wenig Schnee fressen, da es sonst zu Magen/Darm Problemen kommen kann

© 2016 Helga Fischer - Dieser Beitrag darf verlinkt und kopiert werden sofern er unverändert bleibt und eine Verlinkung auf diese Homepage hinzugefügt wird.

Noch Fragen? Rufen Sie uns an!   Telefon: 0171 488 75 28

Franziskus Hundeland
Weil am Rhein
Tel. 0171 488 75 28

Franziskus Hundeland | Alemannenstraße 41 | 79689 Maulburg | Tel 0171 488 7528 | kontakt@franziskus-hundeland.de